Gemeinde Waldachtal

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Die Windharfe

"Beweg dich nicht - lass den Wind sprechen. Das ist das Paradies." Lassen Sie sich von den sanften Klängen der Windharfe verzaubern.

Ein paar Gehminuten entfernt vom WaldGesundheitsPavillon - durch einen kleinen Wald - stet eine ganz besondere Windharfe.

Der weite, schöne Blick auf drei Dörfer im Waldachtal ist die erste Bekohnung. Und wenn Ihnen die Windgötter hold sind, können Sie auf Harfentöne ind die Landschaft reisen ...

Engel spielen Harfe, Barden und Druiden - ein Instrument des Himmels. Unsere Windharfe hat fünf Saiten im Metalldach.

Info:

Eduard Mörike war vom Klang einer Äolsharfe so angetan, dass er ihr mit einem Gedicht ein Denkmal gesetzt hat, das sowohl von Johannes Brahms als auch von Hugo Wolf in Form eines Liedes mit Klavierbegleitung vertont worden ist:

Angelehnt an die Efeuwand
Dieser alten Terrasse,
Du, einer luftgebor'nen Muse
Geheimnisvolles Saitenspiel,
Fang' an,
Fange wieder an
Deine melodische Klage!
Ihr kommet, Winde, fern herüber,
Ach, von des Knaben,
Der mir so lieb war,
Frischgrünendem Hügel.
Und Frühlingsblüten unterweg(e)s streifend,
Übersättigt mit Wohlgerüchen,
Wie süß, wie süß bedrängt ihr dies Herz!
Und säuselt her in die Saiten,
Angezogen von wohllautender Wehmut,
Wachsend im Zug meiner Sehnsucht,
Und hinsterbend wieder.
Aber auf einmal,
Wie der Wind heftiger herstößt,
Ein holder Schrei der Harfe
Wiederholt mir zu süßem Erschrecken
Meiner Seele plötzliche Regung,
Und hier, die volle Rose streut geschüttelt
All' ihre Blätter vor meine Füße!

(Quelle: Wikipedia)

Ortsplan

Events

Klarer Himmel
25 °C