Gemeinde Waldachtal

Seitenbereiche

  • Hintergrundbilder der Gemeinde Waldachtal
  • Hintergrundbilder der Gemeinde Waldachtal
  • Hintergrundbilder der Gemeinde Waldachtal
  • Hintergrundbilder der Gemeinde Waldachtal
  • Hintergrundbilder der Gemeinde Waldachtal

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde

Verhalten im Wald und auf der Flur

Mit dem Frühjahr hat auch wieder die Brut- und Setzzeit der Wildtiere begonnen. Wildtiere nehmen Menschen und Hunde auf Wegen bzw. im Wald nicht als Bedrohung wahr. Freilaufende Hunde stellen besonders für Jungtiere eine tödliche Gefahr dar. Der Nachwuchs vieler Arten hat oft noch keinen Fluchtinstinkt, ducken sich nur und werden so, oft sogar vom Besitzer unbemerkt, von Hunden verletzt oder gar getötet. Aber auch die Hunde selbst kommen in Gefahr, wenn sie beispielsweise auf eine Wildschweinbache treffen, die ihre Frischlinge entschieden verteidigt. Zudem können jagende Hunde und fliehende Wildtiere schwere Verkehrsunfälle verursachen. Hundebesitzer helfen daher den Wildtieren samt Nachwuchs, wenn sie auf den Wegen bleiben und ihre Hunde angeleint lassen. Bei Spaziergängen bewegt sich der Mensch mitten im „Wohnzimmer der Wildtiere“. Mit diesem Bewusstsein sollte es leichtfallen, Rücksicht auf Wildtiere, Jagd und Landwirtschaft zu nehmen.
 
Die Jagd ist wichtig für Wald und Wild, denn sie dient nicht mehr nur der Nahrungsbeschaffung, sondern auch dem Schutz des Kulturlandes vor Wildschäden und der Bekämpfung von Raubwild zum Schutz der Nutztiere. Ebenso regelt die Jagd die Population von Wildtieren. Die Verjüngung der Wälder mit standortangepassten heimischen Baumarten ist für die Zukunft existentiell wichtig und kann nur durch eine geregelte Population von Wild weiterhin aufrechterhalten werden. Auch Konflikte mit Füchsen und Mardern im Siedlungsbereich kann durch eine stetige und erfolgreiche Jagd reguliert werden. Für Wildtiere und die Jagd ist es deshalb wichtig, dass sich Naturnutzer und Waldbesucher respektvoll im Lebensraum der Wildtiere verhalten. Störungen verkürzen nicht nur die Zeit der Nahrungsaufnahme, sondern erzeugen auch Stress bei den Tieren. Deshalb ist es wichtig, dass Dämmerungs- und Nachtzeiten von Naturnutzern und Waldbesuchern eingehalten werden und während dieser Zeit keine Freizeitaktivitäten stattfinden.
 
Eine andere Problematik ist die Müllablagerung im Wald und auf landwirtschaftlichen Flächen. Für den Wald ist jede Art von Müll schädlich, selbst der Biomüll. Die negativen Folgen, die sich aus unerlaubten Müllablagerungen ergeben sind enorm und können strafrechtlich verfolgt werden. Wir bitten deshalb Müll ordnungsgemäß zu entsorgen bzw. wieder mit nach Hause zu nehmen. Wer eine illegale Abfall- oder Müllentsorgung beobachtet kann sich gerne an das Ordnungsamt der Gemeindewaldachtal, Frau Laura Deuringer per Telefon: 07443 9634-20 oder per E-Mail: deuringer@waldachtal.de wenden.
 
Mit Rücksicht auf die Umwelt, den Wald und die Tiere sowie die Jagd bitten wir Sie, sich achtsam und verantwortungsvoll zu verhalten und oben genannte Punkte zu berücksichtigen. Vielen Dank!

Ortsplan

Events

Ein paar Wolken
17 °C